kunst am bau: hanni kipp – haus des kindes

  1. Preis Kunst am Bau – Alzey
    „600 Geschenke für Hanni“
    UV-Direktdruck auf Glas

Der Neubau der Kindertagesstätte konnte nur realisiert werden durch die großzügige finanzielle Unterstützung des Ehepaars Hannelore und Karl-Heinz Kipp. Der Name der KiTa ist deswegen „Hanni Kipp – Haus des Kindes“. Der Spenderin zu Ehren und zur Visualisierung der Namensgeberin ist die Idee entstanden, ihr Portrait vor dem Eingang zu platzieren.
Dieses große, quadratische Portrait auf Glas in Orange- und Rottönen ist von der Ferne gut zu erkennen. Kommt man aber näher, bemerkt man, dass es aus hunderten von Quadraten oder Pixeln besteht, die wiederum kleine Kunstwerke sind. Das Gesicht ist aus der Nähe nicht mehr klar erkennbar und wird abstrakt. Man sieht jetzt:
„600 Geschenke für Hanni“ als posthumes Dankeschön für ihre Hilfe zum Bau des Hauses.

Auf der 200 x 200 cm großen Glasplatte, die auf einem Ständer aus verzinktem Stahl vor der Fassade des Eingangs steht, sind ca. 600 kleinen Quadrate bemalt und bekritzelt. Entworfen haben diese Zeichnungen die Kinder der KiTa. (Auch die Eltern und Erzieher:innen sind eingeladen, eine kleine Zeichnung für Hanni anzufertigen.) Die Werke auf quadratischem Papier haben das Thema: „Geschenke für Hanni“. Alle 600 Zeichnungen werden eingescannt und mit einer speziellen Software am Rechner zu dem Mosaik-Portrait von Hannelore Kipp zusammengesetzt und dann auf das Glas im UV-Glasdruckverfahren gedruckt. Der vorliegende Entwurf dient nur als Beispiel, wie die Zeichnungen der Kinder aussehen könnten, und wie sie zusammenwirken könnten. Die Farben – und das Grundportrait der lächelnden Frau – werden aber, in Anlehnung an die bereits vorhandenen Farben der Fassadenverkleidung und der Türen übernommen und sind vorprogrammiert.

Die Mitarbeit der Kinder und Erzieher:innen ist hier gefragt: Sie führt zur Identifikation mit der Kindertagesstätte und zur Begründung des KiTa-Namens. Das Haus bekommt im wahrsten Sinne des Wortes ein „lächelndes Gesicht“. Die partizipatorische Arbeit befördert und betont das Miteinander. Auch wenn die Kinder, die einst diese Zeichnungen entworfen haben, nicht mehr in der KiTa sind, so wissen auch die Neuen, dass Kinder hier künstlerisch tätig waren.  Das Werk steht nicht nur hier zur Ehre der Namensgeberin, sondern betont auch die faszinierende, kindliche Kreativität im Allgemeinen.

 

UV-Glasdruck auf Glasplatte 2000 x 2000 mm aus VSG
Premium Sechsfarbdruck, beidseitig, mit blickdichter weißer Zwischenschicht