kunst am bau kita waldmohr (august 2021)

Schon von weitem sieht man den hellgrünen Weg vom Tor bis zur Eingangstür der KiTa „Bremer Stadtmusikanten“ in Waldmohr leuchten. Eine graue Linie schlängelt sich auf diesem Weg, daneben steht eine graue Tierfigur als Silhouette. Vielleicht ist es ein Esel mit einer Pusteblume? Wir gehen der grauen Spur nach. Schon erscheint ein mit prächtigen Kletterpflanzen umranktes, märchenhaftes Portal. Gleich davor erscheint schon wieder eine hellgelbe Silhouette am Wegesrand. Ist das ein Hund mit einer Blume? Von links beginnt eine weitere, hellgelbe Kurve und umschlängelt die hellgraue Spur. Wir spazieren weiter und sehen eine weitere, kreiselnde Linie in Orange auf dem Boden. Eine Tierfigur wartet auch hier.


Ist das jetzt eine Katze, die auf einer Blume balanciert?
Die Linien überlagern sich und scheinen auf dem grünen Belag zu tanzen.
Wir tanzen mit und treffen auf eine vierte, dunkelgrüne Spur von links.
Da steht ein grüner Hahn und spielt mit einer Blume?
An der Wand hängt ein roter Käfer mit einer Blüte?
Jetzt führen alle vier Farbbahnen zum Eingang der KiTa.
Das Grün des Weges läuft im Innern des Hauses weiter und hier ist die Lösung für alle unsere Fragen an der Willkommenswand zu sehen!

Das ist tatsächlich ein Esel mit einer Pusteblume!
Ja, das Elfenbeinfarbene ist ein Hund mit einer Sonnenblume.
Die Katze balanciert tatsächlich auf einem Löwenzahn.
Und der Gockel trägt ein Gänseblümchen in seinem Schnabel spazieren.
Die Rätsel sind gelöst, alle Linien sind zusammengeführt worden.


Als zusätzliche Blümchengruppe wurde der „Mohn“ von den Kindern gewählt.
Er erhält einen leuchtend roten Marienkäfer als Tierpate.
Eine eigene Spur braucht er nicht, denn er kann fliegen.

Da die KiTa den Namen „Bremer Stadtmusikanten“ trägt, und die Kindergruppen Pusteblume, Sonnenblume, Löwenzahn, Gänseblümchen und jetzt auch Mohnblume heißen, wurden einfach diese beiden Themen zusammengefasst und kombiniert. Herausgekommen ist also zum einen ein Liniengeflecht, das „Hereinspaziert“ ruft. Man darf der Spur der Tiere folgen: Esel, Hund, Katze und Hahn der „Bremer Stadtmusikanten“ und ein kleiner Marienkäfer. Die Farben spielen mit den vorgegebenen Farben des Hauses. Zum anderen werden auch die Blumennamen der Kindergruppen berücksichtigt. Sie sind einfach einem der Tiere zugeordnet worden und nun sichtbar an der Willkommenswand.
Leichtigkeit, Witz, Lust am Geheimnis und am Märchenhaften dienen als Idee für diesen Entwurf.

Die Farbspuren sollen die Kinder spielerisch in die Kita leiten und Neugierde wecken.

Organisation und Realisierung: Wolfgang Löster
Idee: Veronika Olma
Ausführung: Sommer 2021

Asphaltfarben: A & L  Asphalt & Liquids GmbH/Offenbach Sprendlingen/https://www.creapave.de/creabond,-asphaltfarbe.html

Bewuchs des Portals mit „Chinesischem Spaltkörbchen“: Schisandra
https://www.hausgarten.net/obst-obstgarten/beerenobst/schisandra-beere-pflege.html

Fotos: A&L Asphalt & Liquids, Offenbach – Sandra Lorenz